PR:Änderungssperre nicht nur für Gorleben?

From Nuclear Heritage
Jump to: navigation, search

Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow - Dannenberg e.V.
Rosenstr. 20
29439 Lüchow
http://www.bi-luechow-dannenberg.de
Büro: Tel: +49 5841-4684 Fax: -3197
buero AT bi-luechow-dannenberg DOT de[1]


Pressemitteilung 11.06.15


Änderungssperre nicht nur für Gorleben?

BI Kommentar zur Bundesratsinitiative

Der Bundesrat will vorschlagen, dass die umstrittene Veränderungssperre nicht nur für den Salzstock Gorleben, sondern auch für weitere Regionen, die für ein Atommüllendlager in Betracht kommen, verfügt wird. Befristet würden eine Rohstoffförderung oder andere Nutzungen unterbunden werden, um eine "frühzeitige Sicherung von Standortregionen oder Planungsgebieten für potenzielle Endlagerstandorte" zu ermöglichen, heißt es in Agenturmeldungen.

"Damit wird zwar die Fixierung auf Gorleben etwas gelockert, unsere Proteste zeigen Wirkung. Aber der Standort bleibt Favorit bei der Endlagersuche", kommentiert die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg e.V. (BI). BI-Sprecher Wolfgang Ehmke verweist in diesem Zusammenhang darauf, dass der Bund gerade plant, neben der Veränderungssperre sich auch die Salzrechte unter Tage sogar bis ins Jahr 2035 vertraglich zu sichern.

Ehmke:"Wir arbeiten beharrlich an der Korrektur des Standortauswahlgesetzes, denn solange Gorleben als einziger Standort in dem Gesetz gesetzt bleibt, wird es keinen wirklichen Neustart der Endlagersuche geben."


Wolfgang Ehmke +49 170 510 56 06

Hinweise zur Tagung "Atommüll ohne Ende, Teil II"


  1. For protection against automatic email address robots searching for addresses to send spam to them this email address has been made unreadable for them. To get a correct mail address you have to displace "AT" by the @-symbol and "DOT" by the dot-character (".").

Personal tools
Emergency Alert