PR:GO NETwork ACTogether - mit der Kraft des Windes in eine atomkraftfreie Zukunft

From Nuclear Heritage
Jump to: navigation, search

Pressemitteilung
26.08.2012


GO NETwork ACTogether - mit der Kraft des Windes in eine atomkraftfreie Zukunft

Internationaler Segeltörn für eine weltweite Energiewende ohne Atomkraft mit Umweltaktivist_innen aus 6 verschiedenen Ländern startet heute von Stockholm
Stockholm "Go. NETwork. ACTogether - Für eine internationale Energiewende und eine atomkraftfreie Welt" - das ist das Motto der insgesamt 40 Aktivist_innen, die am 26. August ihren Segeltörn im Stockholmer Hafen starten. Mit der Kraft des Windes werden sie diese Botschaft von dort entlang der schwedischen Küste bis nach Rügen und Greifswald tragen, wo sie am 9. September ankommen. Die internationale Gruppe mit Teilnehmer_innen aus Schweden, Russland, Litauen, Weissrussland, Polen und Deutschland will sich inhaltlich über die Energiesituation in ihren Ländern, die Gefahren der Atomkraft und die Vielfalt an Alternativen austauschen.

Vor allem die lokale Bevölkerung an den Anlegehäfen soll erreicht und zu Diskussionen anregt werden. So werden verschiedenste Aktionsformen ausprobiert, eine Ausstellung gezeigt, Straßentheater aufgeführt und Filme auf dem Segel ihres Schiffes "Lovis" gezeigt. Um sich dem Ziel, einer weltweiten Energiewende, anzunähern, sollen die internationalen Netzwerke von Aktivist_innen ausgebaut und gestärkt werden.

"Wir wollen uns besser vernetzen, einen intensiveren Austausch zwischen den Bewegungen der verschiedenen Ländern entwickeln und gemeinsam für eine Energiewende kämpfen. Denn die Gefahren der Atomkraft respektieren Staatsgrenzen nicht", sagt Sylwia Strebenstein aus Polen.

Den Auftakt zur 2-wöchigen GoNetAct-Tour bildete ein Aktionswochenende in Stockholm, welches mit einer öffentlichen Diskussion zum Thema Atomkraft im "Haus der Solidarität" und einer Filmvorführung auf dem Großsegel der "Lovis" im Stockholmer Hafen endete. Am Montag Morgen wird die Aktivist_innengruppe Stockholm verlassen und auf ihrem Weg entlang der schwedischen Küste in weiteren Städten wie Nyköping, Oskarshamn oder Karlskrona Halt machen. Auch dort soll mit Hilfe verschiedenster kreativer Aktionen eine Welt ohne Atomkraft eingefordert werden.

Folgende Städte werden während der Tour angesteuert: Stockholm, Nyköping, Oskarshamn, Karlskrona, Lubmin, Greifswald.

Sie können die Aktionen und Ergebnisse des Segeltörn auf dem Blog des Projekts verfolgen. Bilder können unter https://www.dropbox.com/sh/2u7ogykw6uxa4vj/xpfl0LCJc1 heruntergeladen werden.

Bei Nachfragen wenden sie sich bitte an an:


--

Nuclear Heritage Network
Ortsteil Mannsdorf
Am Bärental 6
D-04720 Döbeln
GERMANY

WebSite: http://nuclear-heritage.net
E-Mail: contact AT nuclear-heritage.net[1]

Phone: +49 3431 5894177

This media release has been provided by the "Nuclear Heritage Network". It is an international network of anti-nuclear activists. This informal alliance supports the worldwide anti-nuclear work. The Nuclear Heritage Network is no label, has no standard opinion and no representatives. All activists of the network speak for themselves or for the groups they represent.

  1. For protection against automatical email address robots searching for addresses to send spam to them this email address has been made unreadable for them. To get a correct mail address you have to displace "AT" by the @-symbol.

Personal tools
Emergency Alert