PR:Theater und Informationen zum Deckeneinsturz in Morsleben am Freitag

From Nuclear Heritage
Jump to: navigation, search

Medieninformation
23. September 2009


Sehr geehrte Damen und Herren,

am Freitag, den 25. September, kurz vor der Bundestagswahl, wollen Greenkids e.V. ab 16.30 Uhr auf dem Breiten Weg/Eingangsbereich Alter Markt über die aktuelle Gefahr eines Deckeneinsturzes in Morsleben informieren und über mögliche Folgen in der Region aufklären. Die Greenkids werden das Thema kreativ in Form von Aktionstheater bearbeiten und mit Plakaten und Informationsblättern die Passanten informieren.

Wir möchten Sie bitten, über unseren Aktionstermin zu informieren, und würden uns freuen, wenn Sie über die Aktion berichten wollen. Für weitere Informationen und bei Fragen stehen wir Ihnen natürlich gern im Greenkids-Büro (Karl-Schmidt-Straße 4, Tel.: 0391/7 27 26 57) oder am 25. September ab 16 Uhr vor Ort zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Inga Bolle
Greenkids e.V.


Akute Gefahr eines folgenschweren Einsturzes in Morsleben

Am Freitag, den 25. September, werden die Greenkids ab 16.30 Uhr auf dem Breiten Weg/Eingangsbereich Alter Markt über die derzeitige Gefahr eines folgenschweren Einsturzes in Morsleben aufklären. Auf kreative Weise wird in Form von Aktionstheater die Situation im Atommüllendlager Morsleben dargestellt.

2003 wurde aufgrund der akuten Einsturzgefahr im Atommüllendlager Morsleben begonnen, den besonders durchlöcherten und somit besonders gefährdeten Zentralteil des alten Salzbergwerks mit Salzbeton zu verfüllen. Um bürokratische Hürden zu vermeiden wurden zunächst nur Hohlräume verfüllt, in denen kein Atommüll lagert. Das bedeutet, dass Kammern auf Sohlen verfüllt wurden, die sich über den Kammern mit dem Atommüll befinden. Dieses zusätzlich eingebrachte Gewicht des Salzbetons lastet nun auf den Decken der Kammern der unteren Sohlen. In einer solchen Decke der Kammer 4s wurden nun neue Risse entdeckt. In dieser Kammer können bis zu 20.000 Tonnen Gestein aus der Decke heraus brechen und auf den dort gelagerten Atommüll stürzen. Aufgrund der großen Durchschlagskraft dieses sogenannten Löserfalls besteht die Möglichkeit, dass die Erde in der Umgebung des Bergwerks bebt sowie radioaktive Staubpartikel in das Belüftungssystem gelangen und an die Umwelt abgegeben werden.

Die Greenkids werden bei ihrer Aktion über die Hintergründe informieren und alle Fragen zu dem Thema beantworten.

--

Greenkids e.V.

Postanschrift:
Postfach 32 01 19
39040 Magdeburg

Hausanschrift:
Karl-Schmidt-Str. 4
39104 Magdeburg

E-Mail: mail ÄTT greenkids.de[1]
Internet: http://greenkids.de
Fon: 03 91-72 72 657

Bankverbindung<b>
KNr.: 1101 740 600
BLZ: 430 609 67
bei: GLS Bank</div>


  1. Zum Schutz vor automatischen Mailadressen-Robots, die nach Adressen suchen und diese dann mit Spam-Mails überfluten, ist diese Mailadresse für diese Robots unleserlich formatiert. Um eine korrekte Mailadresse zu erhalten muss ÄTT durch das @-Symbol ersetzt werden.

Personal tools
Emergency Alert