Nuclear Heritage Network

From Nuclear Heritage
(Difference between revisions)
Jump to: navigation, search
m (Material/Documents)
(Projektaktivitäten)
Line 1: Line 1:
 +
== Projekt "Europas Atomerbe" ==
 +
Als lokale Jugendinitiative im Februar 2006 gestartet ist die Kampagne "Europas Atomerbe" inzwischen als Netzwerkprojekt aktiv. Mit einer finnischen Partnergruppe besuchten wir das Atomkraftwerk Olkiluoto und tauschten uns über die Atompolitik und die gesellschaftliche Stimmung dazu in Finnland im Vergleich zu Deutschland aus. Zusammen mit einer französischen, einer italienischen und einer österreichischen Gruppe arbeiten wir derzeit an Recherchen zu Atomstandorten in Europa, Kritikpunkten an diesen und zur EU-Atompolitik. Erste Publikationen sind gerade im Entstehen. Die Pläne für die nächsten Jahre umfassen Seminare, Netzwerktreffen, gemeinsame Internetseiten, Flugblätter und Broschüren.
 +
 +
Das Ziel des Projekts "Europas Atomerbe" ist die Information über Atomkraft in Europa und die Sensibilisierung der hier lebenden
 +
Menschen für dieses Thema. Wir wollen auch noch mehr Menschen ermuntern sich gegen diese Risikotechnologie zu positionieren, kreative Aktionen öffentlichkeitswirksam durchzuführen und Informationsveranstaltungen zu organisieren. Mit dem Projekt wollen wir auch eine stärkere Vernetzung von atomkraftkritischen Initiativen in Europa bewirken.
 +
 +
Auch wenn wir uns mit jeglichen Atomanlagen befassen, liegt der Schwerpunkt vor allem der deutschen Partnergruppe Greenkids e.V. auf
 +
der Arbeit zur Entsorgungsproblematik. Wir forschen hier an der Aufarbeitung der Geschichte des DDR-Atommüll-Endlagers in Morsleben
 +
und gehören damit zu den wenigen nichtstaatlichen ExpertInnen auf diesem Gebiet. Endlager und die Entsorgungspolitik in anderen
 +
europäischen Ländern stellen daher für uns einen Fokus unserer Arbeit dar.
 +
 +
Für die nächsten Aktivitäten suchen wir weitere PartnerInnen und würden uns freuen, wenn Sie oder ihr Interesse an einer Zusammenarbeit - an einzelnen oder auch allen Projekten - habt.
 +
 +
=== Basiswissen-Seminar "Europas Atomerbe" ===
 +
Etwa im Mai 2008 soll in Magdeburg (Deutschland) ein Grundlagen-Seminar zur Atomkraft und Atompolitik in Europa sowie den einzelnen Staaten stattfinden. Ziel ist neben der Vermittlung von Hintergrundwissen für MultiplikatorInnen auch der Erfahrungsaustausch
 +
der beteiligten Gruppen und Personen und die Vernetzung miteinander.
 +
 +
=== Einladung zum projektvorbereitenden Besuch ===
 +
Um weitere Partnergruppen zusammenzuführen, einander kennen zu lernen und Projekte zu verabreden und zu planen, wollen wir im August 2008 zu einem projektvorbereitenden Besuch nach Deutschland einladen. Interessierte Gruppen sind sehr willkommen.
 +
 +
=== Netzwerkinitiative "Europas Atomerbe" ===
 +
Ins dritte Jahr soll die Kampagne 2008 gehen. Diese Aktivität umfasst vor allem die Recherchetätigkeiten und Publikationen zu unserer
 +
Arbeit. Wir wollen die Netzwerktätigkeiten vertiefen, gemeinsame Aktionen und Projekte in Angriff nehmen und einen (auch finanziellen)
 +
Rahmen für atomkritische Aktivitäten herstellen. Um Chancen für eine erneute Förderung der Initiative durch das Programm JUGEND IN AKTION (Europäische Union) zu haben, ist ein weiterer qualitativer Zuwachs bei der Projektkonzeption nötig. Unser Ziel ist auch, noch mehr PartnerInnen für das Projekt zu finden.
 +
 +
=== Besichtigung von Anlagen & Austausch länderspezifischer Atompolitik ===
 +
Wir planen 2008 und 2009 mehrere Besuche in Ländern von Partnergruppen, um mehr über die dortige atompolitische Lage zu erfahren, die Arbeit der Organisationen kennen zu lernen und Atomanlagen zu besichtigen. Diese Aktivitäten sollen voraussichtlich in Form von
 +
Jugendbegegnungen organisiert werden. Erste Planungen bestehen für Frankreich (etwa Juli 2008), Deutschland (etwa Dezember 2008) und
 +
Großbritannien (etwa Juni 2009). Die Vorbereitungen sind noch ganz am Anfang und wenn weitere Gruppen Lust auf derartige Veranstaltungen haben, können wir diese gern einschieben.
 +
 +
=== Vernetzung "Europas Atomerbe" ===
 +
Im Rahmen der Aktion 4.3 des Programms JUGEND (unterstützende Maßnahmen) wollen wir ab Dezember 2008) eine 18-monatige Vernetzungsaktivität beantragen, um den Aufbau eines dauerhaften Netzwerkes auch strukturell umsetzen zu können. Ziel ist u.a. die Einrichtung eines internationalen Vernetzungsbüros für atomkritische Initiativen.
 +
 +
=== Treffen für Zwischenreflexionen ===
 +
Im Februar 2009 wollen wir zu einem ersten größeren Zwischenreflexionstreffen nach Deutschland einladen. Wir wollen dann die bisherige Kampagne auswerten, die Ziele für die nächste Zeit abstecken und weitere Absprachen treffen. Wie zu erkennen sein sollte, wollen wir hier ein langfristiges Netzwerk aufbauen.
 +
 +
=== Kommunikation ===
 +
Kontakt kann zu uns per Mail an [mailto:europas-atomerbeÄTTgreenkids.de europas-atomerbe ÄTT greenkids.de] oder telefonisch unter +49 391-72 72 657 aufgenommen werden. Eine Wiki-Internetseite für das Projekt entsteht unter http://greenkids.de/europas-atomerbe .
 +
 +
Langfristig soll diese Internetseite und die Kommunikation mindestens zweisprachig (deutsch/englisch), nach Möglichkeit auch darüber
 +
hinaus gestaltet werden.
 +
 +
 
== Aktivitäten/Activities ==
 
== Aktivitäten/Activities ==
  

Revision as of 20:02, 2 November 2007

Contents

Projekt "Europas Atomerbe"

Als lokale Jugendinitiative im Februar 2006 gestartet ist die Kampagne "Europas Atomerbe" inzwischen als Netzwerkprojekt aktiv. Mit einer finnischen Partnergruppe besuchten wir das Atomkraftwerk Olkiluoto und tauschten uns über die Atompolitik und die gesellschaftliche Stimmung dazu in Finnland im Vergleich zu Deutschland aus. Zusammen mit einer französischen, einer italienischen und einer österreichischen Gruppe arbeiten wir derzeit an Recherchen zu Atomstandorten in Europa, Kritikpunkten an diesen und zur EU-Atompolitik. Erste Publikationen sind gerade im Entstehen. Die Pläne für die nächsten Jahre umfassen Seminare, Netzwerktreffen, gemeinsame Internetseiten, Flugblätter und Broschüren.

Das Ziel des Projekts "Europas Atomerbe" ist die Information über Atomkraft in Europa und die Sensibilisierung der hier lebenden Menschen für dieses Thema. Wir wollen auch noch mehr Menschen ermuntern sich gegen diese Risikotechnologie zu positionieren, kreative Aktionen öffentlichkeitswirksam durchzuführen und Informationsveranstaltungen zu organisieren. Mit dem Projekt wollen wir auch eine stärkere Vernetzung von atomkraftkritischen Initiativen in Europa bewirken.

Auch wenn wir uns mit jeglichen Atomanlagen befassen, liegt der Schwerpunkt vor allem der deutschen Partnergruppe Greenkids e.V. auf der Arbeit zur Entsorgungsproblematik. Wir forschen hier an der Aufarbeitung der Geschichte des DDR-Atommüll-Endlagers in Morsleben und gehören damit zu den wenigen nichtstaatlichen ExpertInnen auf diesem Gebiet. Endlager und die Entsorgungspolitik in anderen europäischen Ländern stellen daher für uns einen Fokus unserer Arbeit dar.

Für die nächsten Aktivitäten suchen wir weitere PartnerInnen und würden uns freuen, wenn Sie oder ihr Interesse an einer Zusammenarbeit - an einzelnen oder auch allen Projekten - habt.

Basiswissen-Seminar "Europas Atomerbe"

Etwa im Mai 2008 soll in Magdeburg (Deutschland) ein Grundlagen-Seminar zur Atomkraft und Atompolitik in Europa sowie den einzelnen Staaten stattfinden. Ziel ist neben der Vermittlung von Hintergrundwissen für MultiplikatorInnen auch der Erfahrungsaustausch der beteiligten Gruppen und Personen und die Vernetzung miteinander.

Einladung zum projektvorbereitenden Besuch

Um weitere Partnergruppen zusammenzuführen, einander kennen zu lernen und Projekte zu verabreden und zu planen, wollen wir im August 2008 zu einem projektvorbereitenden Besuch nach Deutschland einladen. Interessierte Gruppen sind sehr willkommen.

Netzwerkinitiative "Europas Atomerbe"

Ins dritte Jahr soll die Kampagne 2008 gehen. Diese Aktivität umfasst vor allem die Recherchetätigkeiten und Publikationen zu unserer Arbeit. Wir wollen die Netzwerktätigkeiten vertiefen, gemeinsame Aktionen und Projekte in Angriff nehmen und einen (auch finanziellen) Rahmen für atomkritische Aktivitäten herstellen. Um Chancen für eine erneute Förderung der Initiative durch das Programm JUGEND IN AKTION (Europäische Union) zu haben, ist ein weiterer qualitativer Zuwachs bei der Projektkonzeption nötig. Unser Ziel ist auch, noch mehr PartnerInnen für das Projekt zu finden.

Besichtigung von Anlagen & Austausch länderspezifischer Atompolitik

Wir planen 2008 und 2009 mehrere Besuche in Ländern von Partnergruppen, um mehr über die dortige atompolitische Lage zu erfahren, die Arbeit der Organisationen kennen zu lernen und Atomanlagen zu besichtigen. Diese Aktivitäten sollen voraussichtlich in Form von Jugendbegegnungen organisiert werden. Erste Planungen bestehen für Frankreich (etwa Juli 2008), Deutschland (etwa Dezember 2008) und Großbritannien (etwa Juni 2009). Die Vorbereitungen sind noch ganz am Anfang und wenn weitere Gruppen Lust auf derartige Veranstaltungen haben, können wir diese gern einschieben.

Vernetzung "Europas Atomerbe"

Im Rahmen der Aktion 4.3 des Programms JUGEND (unterstützende Maßnahmen) wollen wir ab Dezember 2008) eine 18-monatige Vernetzungsaktivität beantragen, um den Aufbau eines dauerhaften Netzwerkes auch strukturell umsetzen zu können. Ziel ist u.a. die Einrichtung eines internationalen Vernetzungsbüros für atomkritische Initiativen.

Treffen für Zwischenreflexionen

Im Februar 2009 wollen wir zu einem ersten größeren Zwischenreflexionstreffen nach Deutschland einladen. Wir wollen dann die bisherige Kampagne auswerten, die Ziele für die nächste Zeit abstecken und weitere Absprachen treffen. Wie zu erkennen sein sollte, wollen wir hier ein langfristiges Netzwerk aufbauen.

Kommunikation

Kontakt kann zu uns per Mail an europas-atomerbe ÄTT greenkids.de oder telefonisch unter +49 391-72 72 657 aufgenommen werden. Eine Wiki-Internetseite für das Projekt entsteht unter http://greenkids.de/europas-atomerbe .

Langfristig soll diese Internetseite und die Kommunikation mindestens zweisprachig (deutsch/englisch), nach Möglichkeit auch darüber hinaus gestaltet werden.


Aktivitäten/Activities

Europas Atomerbe ist ein (Forschungs)-Projekt, das sich mit der Atomenergienutzung und speziell den Endlagerdebatten in Europa beschäftigt und hierzu auch eine Vernetzung verschiedener Gruppen in verschiedenen Ländern anstrebt. In diesem oder assoziertem Rahmen gab es bisher folgende Aktivitäten:
Europas Atomerbe is a (research) project that is concerned with usage of nuclear power and especially the debates on final repositories in Europe. In this course it works on networking between groups in different countries. In this framework or associated to it the following activities took place:

Frankreich (Bure)?

Die derzeitige Idee fuer das naechste moegliche Projekt waere eine Besichtigung des franzoesischen 'Felslabors' in Bure (Wikipedia Artikel, Franzoesischer Wikipedia Artikel) kombiniert mit einem Treffen mit dortigen Aktivisten um auch einen kritischen Standpunkt mitzubekommen. The current idea for the next possible project would be to visit the French exploration site in Bure combined with a meeting of local activists to also get the critical viewpoint.

Finnland

Eine Exkursion im Februar 2007 ging es zur Besichtigung des finnischen Atomkraftwerks (AKW) Olkiluoto, an dessen Standort das dortige Endlager für hochradioaktiven Atommüll geplant ist. Beteiligt euch unter den untenstehenden Punkten an der Auswertung der Fahrt!
An excursion during February 2007 to visit the finnish nuclear power plant an Olkiluoto at whose site the final repository for highly radioactive waste ist planned.

Gorleben

Im November 2006 wurde im Rahmen des Projektes eine Besichtigung des Endlager-"Erkundungsbergwerks" im Gorlebener Salzstock organisiert. Diese enthielt auch eine Besichtigung unter Tage.
In November 2006 a visit of the mine for final repository exploration at Gorleben was organised by the project. This included a visit of the underground facilities.

Nach der Führung durch den Gorlebener Salzstock und einem Vortrag der Betreiberfirma DBE trafen wir uns mit Lilo Wollny, einer alten Dame aus dem Gorlebener Widerstand. Sie erzählte uns von den Anfängen der Proteste und gab einen kleinen Einblick in die Sicherheitsbedenken gegen den Gorlebener Endlagerstandort.
After this visit of the underground facilities and a lecture from the enterprise operator of the plant wie met Lilo Wollny, an old lady from the Gorleben resistance. She talked about the beginning of the protests and gave overview to the security problems at the Gorleben nuclear waste disposal site.

Morsleben

Eine Ausstellung zur Geschichte des deutschen Endlagers für niedrig- und mittelradioaktiven Atommüll Morsleben, die bald auch auf Englisch verfügbar sein wird, ist unterwegs in verschiedenen Städten.
An exhibition on the history of Germany's final repository for low and medium level radioactive waste at Morsleben, which will soon be available in english, is under way in different towns.

Auch in Morsleben wurde in der Vergangenheit eine Besichtigung im Endlager unter Tage organisiert.
In Morsleben a visit of the underground repository has taken place in the past.

Mit verschiedenen Politikern gab es 2006 Lobbygespräche, um für die Problematik um das Endlager Morsleben zu sensibilieren und um Druck auszuüben, damit die Informationsverweigerung des Bundesamtes für Strahlenschutzes ein Ende hat. Auch in diesem Jahr werden diese Gespräche fortgesetzt. Darüberhinaus fanden immer wieder Informationsveranstaltungen und Workshops in verschiedenen Orten und bei Kongressen und anderen Veranstaltungen statt.
There were several lobby meetings with diverse politicians to sensitize to the problems of the Morsleben final depository and to exert pressure to let the information denial of the Federal Office for Radiation Protection end.

Material/Documents

Nachrichten

Links

... (bitte ergänzen).

Personal tools
Emergency Alert