NukeNews No. 25 - GERMAN

From Nuclear Heritage
Jump to: navigation, search


NukeNews: Croatian | Czech | English | French | German | Polish | Russian | Slovenian


************************************************************
*           NukeNews #25 - Anti-Atom-Infodienst            *
************************************************************

----------------------------------------------------------------------
0.  Vorwort
----------------------------------------------------------------------
Diesmal gibt es nur eine kurze Ausgabe der Nuke News - die
Anti-Atom-Aktivitäten des Sommers sind in vollem Gang! In dieser
Ausgabe findet ihr Neuigkeiten, Berichte und Ankündigungen kommender
Aktionen.

Einen schönen Anti-Atom-Sommer!


----------------------------------------------------------------------
Inhaltsverzeichnis der aktuellen NukeNews #25
----------------------------------------------------------------------
0.  Vorwort
1.  Gute Neuigkeiten aus Südafrika
2.  Herausforderungen für die Anti-Atom-Bewegung in Schweden
3.  Öffentliche Anhörung zum staatlichen Programm zur Entsorgung
    radioaktiver Abfälle
4.  Tschechische Regierung hat eine neue Rohstoffpolitik genehmigt -
    sie bereitet den Weg für den Uranabbau
5.  Die zwei Gesichter der deutschen Umweltministerin Barbara
    Hendricks
6.  Internationales Sommercamp gegen Atomkraft beginnt bald
7.  Castor: Protest gegen ersten Castortransport per Schiff
8.  UK: Windscale im Oktober
9.  UK: Protest gegen den "DRS Open Day"
10. Sankt Petersburg: Schwimmendes AKW
11. Kettenreaktion Tihange - Kurzer Bericht
12. Veranstaltungen der nächsten Monate
13. Was sind die NukeNews?


----------------------------------------------------------------------
1.  Gute Neuigkeiten aus Südafrika
----------------------------------------------------------------------
Definitiv gute Neuigkeiten gibt es aus Südafrika, wo ein Hohes Gericht
urteilte, die zwischenstaatliche Vereinbarung mit dem russischen
Unternehmen Rosatom sei verfassungswidrig. Damit ist noch nicht alles
vorbei, denn der Staat kann durchaus ein weiteres Abkommen
unterzeichnen, wenn er das will. Trotzdem ist es ein schwerer Schlag
für Rosatom. Schon früher (letztes Jahr) hatte Vietnam angekündigt, es
werde keine russischen Reaktoren bauen. Wir stellen fest, dass
Abkommen sogar dann gekündigt werden, wenn Russland sie mit Geld
unterstützt.

Mehr erfahrt ihr hier:
http://echo.msk.ru/blog/ecodefense/1970580-echo/


----------------------------------------------------------------------
2.  Herausforderungen für die Anti-Atom-Bewegung in Schweden
----------------------------------------------------------------------
Zurzeit steht die Anti-Atom-Bewegung in Schweden zusätzlich zu den
zahlreichen verschiedenen Aspekten des ständigen Kampfes vor zwei
größeren Herausforderungen:

1) die sogenannte "Hauptanhörung" im Umweltgericht (auf Schwedisch
"Miljödomstolen") zum Antrag der schwedischen Atomindustrie auf den
Bau eines Lagers für abgebrannte Brennelemente (den KBS-3-Antrag), die
momentan für fünf Wochen im September und Oktober 2017 geplant ist,
und

2) das nicht verbindliche Referendum in der Gemeinde Östhammar am
Sonntag, dem 4. März 2018, über die mögliche Unterbringung eines
Lagers für abgebrannte Brennelemente in Forsmark, wo die schwedische
Atomindustrie laut ihrem Antrag ihre KBS-3-Anlage bauen will.

Den vollständigen Artikel gibt es hier:
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Challenges_the_anti-nuclear_movement_is_facing_in_Sweden


----------------------------------------------------------------------
3.  Öffentliche Anhörung zum staatlichen Programm zur Entsorgung
    radioaktiver Abfälle
----------------------------------------------------------------------
Tschechiens strategische Prüfung der Aktualisierung des staatlichen
Programms zur Entsorgung radioaktiver Abfälle und abgebrannter
Brennelemente ist in ihre letzte Phase eingetreten.

Den vollständigen Artikel gibt es hier:
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Public_hearing_on_the_National_Radioactive_Waste_Management_Programme


----------------------------------------------------------------------
4.  Tschechische Regierung hat eine neue Rohstoffpolitik genehmigt -
    sie bereitet den Weg für den Uranabbau
----------------------------------------------------------------------
Obwohl nach einer öffentlichen Anhörung im Februar 2017 die Teile, die
sich auf den Antrag auf Uranabbau in Brzkov bezogen, von der neuen
tschechischen Rohstoffpolitik ausgenommen wurden, sind AnwohnerInnen
in Brzkov und an anderen Uranstandorten besorgt über zukünftigen
Uranabbau.

Den ganzen Artikel gibt es hier:
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Czech_government_has_approved_a_new_Raw_Material_Policy_%E2%80%93_it_opens_the_way_for_uranium_mining


----------------------------------------------------------------------
5.  Die zwei Gesichter der deutschen Umweltministerin Barbara
    Hendricks
----------------------------------------------------------------------
Die deutsche Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) erwähnte in den
letzten zwei Jahren mehrmals, dass die belgischen Atomkraftwerke
Tihange 2 und Doel 3 gefährlich sind. In den Medien beschwerte sie
sich über viele kleine Risse in den Reaktorbehältern, zahlreiche
kritische Vorfälle und eine laxe nukleare Kontrolle in Belgien.
Hendricks forderte die belgische Regierung außerdem auf, Tihange 2 zu
schließen.

Den vollständigen Artikel gibt es hier:
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/The_two_faces_of_German_Minister_of_Environment_Barbara_Hendricks


----------------------------------------------------------------------
6.  Internationales Sommercamp gegen Atomkraft beginnt bald
----------------------------------------------------------------------
Am 17. Juli beginnt das bereits angekündigte Sommercamp in Döbeln.
Etwa 60 Teilnehmer*innen aus 18 Ländern haben sich angemeldet. Es wird
verschiedene interessante Präsentationen, Vorträge, Workshops und
einige Ausflüge geben. Wer noch spontan teilnehmen möchte, meldet sich
bitte per E-Mail an "summercamp AT nuclear-heritage PUNKT net" oder
über das Camp-Handy:+49 1578 9165215.

Weitere Details:
http://camp2017.nuclear-heritage.net


----------------------------------------------------------------------
7.  Castor: Protest gegen ersten Castortransport per Schiff
----------------------------------------------------------------------
Am 28. Juni fand der erste Castortransport per Schiff auf dem Neckar
vom AKW Obrigheim zum AKW Neckarwestheim statt. Aktivist*innen
organisierten Mahnwachen, Demonstrationen und Protestaktionen,
beispielsweise stoppte eine Abseilaktion von einer Brücke über den
Neckar den Transport eine Zeitlang. Es war das erste Mal, dass
gefüllte Castorbehälter auf einem Schiff transportiert wurden.

Insgesamt sollen 342 hochradioaktive abgebrannte Brennelemente zu
einem Zwischenlager im AKW Neckarwestheim gebracht werden. Sie werden
auf 15 Castorbehälter aufgeteilt, von denen bei einem Transport
jeweils drei verschifft werden. Der zweite Transport könnte während
des Internationalen Anti-Atom-Sommercamps in Döbeln stattfinden.
Organisator*innen der Initiative "Bündnis Neckar castorfrei" erwarten
ihn spätestens in der Woche, die mit dem 24. Juli beginnt (nach dem
Camp), es könnte aber auch früher sein.

Hintergrundinformationen (auf Englisch):
https://www.neckar-castorfrei.de/home/english

Bericht über Proteste gegen den ersten Neckar-Castor:
https://neckar-castorfrei.de/informiert-sein/news-berichte/209-rueckblick


----------------------------------------------------------------------
8.  UK: Windscale im Oktober
----------------------------------------------------------------------
Der Brand in Windscale ereignete sich am 10. Oktober 1957. Zum 60.
Jahrestag des Brandes organisiert die Close Capenhurst Campaign in
Zusammenarbeit mit Radiation Free Lakeland und anderen Gruppen im
Arbeitsbündnis "Working Alliance" eine Reihe Veranstaltungen.

Mehr erfahrt ihr hier:
http://camp2017.nuclear-heritage.net


----------------------------------------------------------------------
9.  UK: Protest gegen den "DRS Open Day"
----------------------------------------------------------------------
Die Eisenbahngesellschaft DRS (Direct Rail Services) veranstaltet am
Samstag, 22. Juli 2017, in ihrem Depot in Kingmoor, Carlisle, ihren
jährlichen Tag der offenen Tür. An diesem Tag protestieren wir wieder
von 10:30 bis 14:30 Uhr mit einer Flugblattaktion. Die Veranstaltung
wird von der Close Capenhurst Campaign in Zusammenarbeit mit Radiation
Free Lakeland im Rahmen des Netzwerks Working Alliance organisiert. Um
die gesamte Organisation kümmern sich einige wenige Aktivist*innen.

Siehe:
http://close-capenhurst.org.uk/?p=745


----------------------------------------------------------------------
10. Sankt Petersburg: Schwimmendes AKW
----------------------------------------------------------------------
Rosatom wird im Zentrum von St. Petersburg, im "Baltischen Werk" zwei
Kilometer von der Isaakskathedrale, einen Atomreaktor starten - um das
schwimmende Atomkraftwerk "Akademik Lomonossow" zu "testen", das für
Tschukotka gebaut wird. Die Einwohner*innen St. Petersburgs wurden
nicht informiert. Aktivist*innen, Anarchist*innen und Mitglieder der
Umweltbewegung organisierten Aktionen, um den Bürger*innen
Informationen zu vermitteln. Zugleich äußerte die norwegische
Regierung Bedenken über den Transport eines schwimmenden Atomreaktors
von St. Petersburg nach Murmansk.

Weitere Informationen:
https://www.facebook.com/%D0%9D%D0%95%D0%A2-%D0%B7%D0%B0%D0%BF%D1%83%D1%81%D0%BA%D1%83-%D1%80%D0%B5%D0%B0%D0%BA%D1%82%D0%BE%D1%80%D0%BE%D0%B2-%D0%BF%D0%BB%D0%B0%D0%B2%D1%83%D1%87%D0%B5%D0%B9-%D0%90%D0%AD%D0%A1-%D0%B2-%D0%9F%D0%B5%D1%82%D0%B5%D1%80%D0%B1%D1%83%D1%80%D0%B3%D0%B5-655651194625314/


----------------------------------------------------------------------
11. Kettenreaktion Tihange - Kurzer Bericht
----------------------------------------------------------------------
Am 25. Juni fand die tri-nationale 90 km lange Menschenkette von
Tihange über Lüttich und Maastricht nach Aachen statt. Mit dieser
Aktion forderten etwa 50.000 Menschen Hand in Hand mit den
Initiator*innen aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland die
sofortige Abschaltung der Atomreaktoren Tihange 2 und Doel 3.

Mehr erfahrt ihr hier:
https://www.chain-reaction-tihange.eu/de/


----------------------------------------------------------------------
12. Veranstaltungen der nächsten Monate
----------------------------------------------------------------------
Ihr seid eingeladen, uns eure lokalen und internationalen
Veranstaltungshinweise für die umfangreiche Terminseite beim Nuclear
Heritage Network und für diesen Auszug in den NukeNews zu senden! 
http://upcoming.nuclear-heritage.net


13.07.17-23.07.17: Anti-Atom-Fahrradtour von Bure (F) über Chooz (F)
                   und Tihange (B) nach Maastricht (NL)
17.07.17-23.07.17: Internationales Anti-Atom-Sommercamp 2017 in Döbeln
                   (D)
22.07.17:          "DRS Open Day Protest" (Protest beim Tag der
                   offenen Tür der Eisenbahngesellschaft Direct Rail
                   Services) in Carlisle (UK)
ab 24.07.17:       2. Neckar-Castortransport (D)
28.07.17-29.07.17: e-Ventschau: Benefiz-Open-Air für Opfer von
                   Fukushima und Tschernobyl in Ventschau (D)
31.07.17-06.08.17: war-starts-here-Camp beim Gefechts-Übungs-Zentrum
                   Altmark (GÜZ), Potzehne in der Colbitz-Letzlinger
                   Heide (D)
07.08.17-16.08.17: Internationalistisches Sommercamp gegen Atomkraft
                   und Free Flow Festival in Gedelitz (D)
11.08.17-13.08.17: Festival Les Burlesques in Bure (F)
02.11.17-04.11.17: Weltsozialforum gegen Atomkraft 2017 in Paris (F)
06.11.17-17.11.17: Weltklimagipfel und Proteste in Bonn (D)


https://lehalagedudebat.wordpress.com/2017/01/27/halage-2017-13-au-23-juilet/
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Anti-nuclear_summer_camp_2017
http://close-capenhurst.org.uk/?p=745
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Castor_Resistance_in_Germany_2017
http://e-ventschau.de
http://www.war-starts-here.camp
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Internationalistic_Anti_Nuclear_Summer_Camp_and_Free_Flow_Festival
http://burestop.free.fr/spip/spip.php?article790
http://www.nuclear-heritage.net/index.php/Antinuclear_World_Social_Forum_2017


----------------------------------------------------------------------
13. Was sind die NukeNews?
----------------------------------------------------------------------
Die NukeNews sind ein mehrsprachiges Newslettersystem des Nuclear
Heritage Network. Sie spiegeln die Aktivitäten, Themen und Kämpfe der
Anti-Atom-Aktivist*innen wider, die durch diese internationale
Community miteinander vernetzt sind. Die Nachrichten werden von
Aktivist*innen zusätzlich zu ihren normalen Anti-Atom-Aktivitäten
geschrieben und übersetzt. Der Newsletter will sowohl Aktivist*innen
als auch die interessierte Öffentlichkeit informieren und auf dem
Laufenden halten.

Deine Beiträge zu den NukeNews sind willkommen! Sende sie per E-Mail
an "newsletter AT nuclear-heritage DOT net". Der Text sollte sehr
kurz und in Englisch verfasst sein. Bitte mach es nicht länger als
einen Absatz. Wir brauchen eine präzise Überschrift für deinen
Artikel; du kannst auch einen Link zu weiteren Informationen anfügen.
Die Deadline für die 26. Ausgabe der NukeNews ist der 10. September
2017.
 
Erfahre mehr und mache die NukeNews bekannter:
http://NukeNews.Nuclear-Heritage.NET
Personal tools
Emergency Alert