PR:Gorleben-Gegner erwarten Klartext von Landesregierung

From Nuclear Heritage
Jump to: navigation, search

Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow - Dannenberg e.V.
Rosenstr. 20
29439 Lüchow
http://www.bi-luechow-dannenberg.de
Büro: Tel: +49 5841-4684 Fax: -3197
buero AT bi-luechow-dannenberg DOT de[1]


Pressemitteilung 9.12.14


Gorleben-Gegner erwarten Klartext von Landesregierung

"Mit Gorleben noch lange nicht durch"

"Das Endlagerbergwerk Gorleben wird nicht zurück gebaut, es wird offen gehalten und bleibt ein Favorit für ein mögliches Atommüllendlager. Es ist nicht fair von Umweltminister Stefan Wenzel, in der Öffentlichkeit ein anderes Bild zu vermitteln", schreibt die Bürgerinitiative Umweltschutz Lüchow-Dannenberg (BI).

Der Grünen-Politiker hatte zum Wochenbeginn angekündigt, dass der neue Hauptbetriebsplan in Gorleben nun greift und der gesamte Erkundungsbereich außer Betrieb genommen wird. Damit sei ein "weiterer Schritt erfolgt, um jahrzehntelange Vorfestlegungen zu beenden", betonte Wenzel.

"Die Macht des Faktischen steht dieser Bewertung entgegen", kontert BI-Sprecher Wolfgang Ehmke. Der Stand-by Betrieb kann jederzeit beendet werden und Gorleben kann wieder flott gemacht werden."

Es sei für die Gorleben-Gegner_innen unverständlich, warum Wenzel in der Öffentlichkeit ein anderes Bild vermittele. Ehmke: "Mit Gorleben sind wir noch lange nicht durch, wir erwarten von der niedersächsischen Landesregierung, dass sie in diesem Punkt Klartext redet. Es gibt starke politische Kräfte, die wie die Wirtschaft weiter auf Gorleben setzen."

Wolfgang Ehmke +49 170 510 56 06


  1. For protection against automatic email address robots searching for addresses to send spam to them this email address has been made unreadable for them. To get a correct mail address you have to displace "AT" by the @-symbol and "DOT" by the dot-character (".").

Personal tools
Emergency Alert